Schlagwort-Archive: Hund Hunde Angst Silvester Fest

Mit Katzen gemeinsam ins Neue Jahr

Untitled design(3)Kaum ist die Weihnachtszeit vorbei, geht der Stress gleich weiter. Vor allem für Katzen, welchen die vielen Veränderungen gar nicht gefallen: Schmuck, Gäste, ein Weihnachtsbaum mitten im Raum – damit kann der Vierbeiner jetzt vielleicht schon umgehen. Aber plötzlich kommen noch Knaller und zischendes Licht hinzu. Das kann schnell zu viel werden!

Damit Katzen deshalb nicht in Panik geraten, über Tage verschwinden oder auf einmal die Wohnung zerkratzen, kann man einiges tun.

Routine bringt Sicherheit

Katzen sind Gewohnheitstiere und je weniger sich verändert desto besser. Daher darf man trotz der vielen Veränderungen auf keinen Fall das Verhalten gegenüber der Katze verändern: Spiele weiter mit ihr, schmuse und streichle Deinen Liebling. Sobald die Katze Angst zeigt (weil draußen vielleicht schon die ersten Knaller gezündet werden, obwohl es noch mitten am Tag ist), darfst Du sie nicht trösten. Denn sonst bekommt Dein Vierbeiner den Eindruck, dass wirklich Gefahr besteht. Und dann gerät das Tier tatsächlich in Panik!

Ruhigen Rückzugsort für Katze schaffen

Ob Haus- oder Freigängerkatze, beide sollten in der Silvesternacht nicht das Haus verlassen. Denn auf Brand- oder Augenverletzungen verzichten alle lieber.

Deshalb schaffe am besten schon einige Tage vor dem 31.pexels-photo-10913Dezembereine Rückzugsmöglichkeit für den Vierbeiner. So hat das Tier Zeit, sich an die neue „alte“ Umgebung zu gewöhnen. Gleichzeitig kann die Katze dann schon einmal üben, wie es ist, mehrere Stunden in einem Zimmer zu sein. Dort gibt es zwar gewohntes Spielzeug, Futter und Katzenkörbchen, aber eben keinen Fenster- oder Türspalt, durch den man schnell entweichen könnte.

Ablenkung schaffen

Überhaupt sollte die Katze so wenig wie möglich von dem Krach draußen bemerken. Türen, Fenster und Katzenklappe müssen daher fest jumping-cute-playing-animals-mediumverschlossen bleiben. Im Katzenzimmer werden die Vorhänge zugezogen und vielleicht auch ein bisschen Musik gespielt (die die Katze natürlich schon kennt). Der vierbeinige Liebling darf außerdem nicht allein gelassen werden. Vor allem zu Beginn des Feuerwerks sollte jemand bei ihr bleiben und mit ihr spielen.

Ruhiges Silvester für alle

Wenn die Katze trotz aller Vorsichtsmaßnahmen in Panik gerät, können Bachblüten helfen. Einfach mit ins Trinkwasser geben und die Katze beruhigt sich. Damit sollte allerdings schon ein paar Tage vor der Silvesternacht begonnen werden, damit sich das Tier an die Wirkung gewöhnt.

Am einfachsten wäre es für jede Katze natürlich, wenn man den Jahreswechsel ganz ohne Lärm und Lichter verbringt. Wer nicht darauf verzichten möchte, hat vielleicht einen Katzensitter, der gern mit dem Vierbeiner ein paar Tage verbringt. Und wer erst einen kennenlernen will, unkompliziert und kostenlos, der besucht einfach einmal petcloob.com. So wird Silvester für alle ein angenehmes Fest ins Neue Jahr!

Bilder und Grafik: (c)Pixabay, (c) Pexels und (c) PetCloob.com

ALLE JAHRE WIEDER… SILVESTERANGST!

Tierische Angsthasen oder wie man ganz entspannt mit Hund ins Neue Jahr rutschtTierische Angsthasen oder wie man ganz entspannt mit Hund ins Neue Jahr rutscht

(Gastbeitrag)

Kaum ist er da der letzte Tag im Jahr, kracht es draußen schon in den frühen Morgenstunden. So mancher Zweibeiner wird schon Tage vor dem Rutsch ins Neue Jahr nervös, denn einige unserer vierbeinigen Lieblinge finden Silvester und die damit verbundene Knallerei so gar nicht lustig. Eingeklemmte Rute, Hecheln, Winseln, Anspannung und Ruhelosigkeit sind Anzeichen, die auf Angst hinweisen und schlimmstenfalls zu einer richtigen Panik beim Hund führen können. Beginnen Sie daher schon rechtzeitig mit sanfter Unterstützung aus der Natur, damit Hund und Mensch ganz entspannt den Silvesterabend verbringen können.

Wir empfehlen Ihnen aus Überzeugung die folgenden, natürlichen Tipps für Ihren Hund:

  • Kauartikel sind an diesem Abend eine willkommene Abwechslung! Greifen Sie zu langlebigen Kauartikeln wie Geweihe von Hirschalm oder Kauwurzeln von Chewies. Getrocknete Rindernackensehnen oder Ochsenziemer sind ebenfalls eine sehr willkommene Abwechslung.• Lenken Sie Ihren Hund mit tollen Futtersuchspielen ab z.B. von My Intelligent Dogs ab.
  • Desensibilisieren Sie Ihren Hund im Vorfeld und gewöhnen Sie an die speziellen Silvester-Geräusche. Auf Youtube finden Sie kostenlos ein tolles Angebot.• Setzen Sie auf Magnesium! Der Mineralstoff wirkt beruhigend und entspannend bei Unruhe und Angst. z.B: Schüsslersalz Nr.7 Magnesium phosphoricum D6.
  • Aromatherapie kann ebenso helfen, den Hund zu beruhigen. Ätherische Öle in einer Duftlampe oder eine Kräutermischung als Duftkissen, welches man dem Hund an seinen Platz legt, eignen sich gut, um zu mehr Ausgeglichenheit und Entspannung (z.B. Lavendel, Melisse, Kamille) zu gelangen.
  • Kräuter als Nahrungsergänzung: getrocknete Kräuter dem Futter beigemischt, unterstützen Ihren Hund bei Problemen mit Nervosität, Stress und Angstzuständen (z.B. eine Mischung aus Kamillenblüten, Baldrianwurzel, Melissenkraut, Hopfenzapfen, Malvenblätter und Weißdornfrüchte). Beginnen Sie bereits 2 Wochen vor Silvester mit dieser Angsthasenkur! 3g täglich für Hunde bis 20kg, 2x3g täglich für Hunde ab 21kg
  • Bachblüten: Blütenessenzen entfalten ihre Wirkung auf der seelischen Ebene, in dem sie dem Hund helfen mit zeitweise auftretenden seelischen Verstimmungen, deren Ursache nicht in einer körperlichen Erkrankung zu suchen sind, konstruktiver umgehen zu lernen. Eine spezielle Silvester-Mischung aus unterschiedlichsten Blütenessenzen hilft dem Hund mit seiner Angst umzugehen und diese zu überstehen. Auch hier beginnen Sie mindestens 1 Woche vor Silvester mit der Gabe von täglich 4×4 Tropfen entweder in den Wassernapf oder ins Futter. Ist der Hund sehr mäkelig, kann die Mischung auch ins Genick des Hundes oder auf die Pfote geträufelt werden. Am Silvesterabend kann die Mischung mittels 2 Tropfen auch direkt ins Maul gegeben werden.
    Alternativ kann man auch Bachblütenkekse z.B. von Phillys anbieten. Diese sind auch gleichzeitig eine tolle Belohnung für Angsthasen.

Und einen letzten ganz wesentlichen Punkt sollte man nicht außer Acht lassen: Auch Fressen beruhigt unsere Fellnasen. Ein besonders köstliches Festmahl am Nachmittag entspannt zusätzlich und ist obendrein ein positives Erlebnis für Ihren Hund.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesundes, wunderschönes, tierisches 2016 und viel Erfolg beim Silvestertraining in den kommenden Wochen!

Haben Sie Fragen zu diesen Silvestertipps, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

Mehr Informationen zu dem Thema artgerechte Ernährung finden Sie unter http://www.MrandMrsDog.at

Kontakt:
ios@mrandmrsdog.at

Verbinde Dich mit Gleichgesinnten und finde in direkter Nachbarschaft eine sympathische Person für Dein kostenloses Tiersitting…wie? www.petcloob.com

Bilder und Grafik: (c) PetCloob, Pixabay und Unplash